News 2017


Neuer Trainer gesucht

14.01.2017 Die Winti Panthers suchen für die Herrenmannschaft auf die kommende Saison einen neuen Trainer. Der bisherige Coach und Spielertrainer Florian Schellenberg gibt sein Amt nach vier erfolgreichen Jahren ab. Der 30-jährige Florian führte die 1. Mannschaft der Herren in seiner Ära das erste mal in die Playoffs und mit dem Cupsieg zum ersten Titel der Vereinsgeschichte.

Der Trainer, den die Herrenmannschaft sucht, muss nicht ein gestandener und erfahrener Beachsoccer-Trainer sein. Solange der Trainer motiviert ist, ein eingespieltes Team weiterzubringen und weiterzuentwickeln, eine Affinität zum Fussball hat und eine leidenschaftliche und offene Person ist, steht einer Zusammenarbeit nichts im Wege. Erfahrung als Trainer im Rasenfussball oder Futsal ist natürlich erwünscht und von Vorteil. Aber auch Trainer von anderen Teamsportarten können sich melden, der jetzige Trainerstab hat sich schon immer von anderen Sportarten inspirieren lassen.

Der Verein ist sehr offen für Gespräche. Kompromisse, Anpassungen und Wünsche sind Teil der Vereinskultur. Auch denkt der Verein langfristig, allfällig interessierte Trainer können also auch step-by-step an eine Trainerposition herangeführt werden, in der ersten Saison kann man zum Beispiel Teil des Stabs sein und sich so in die Sportart, den Verein und das Team eingewöhnen.

Interessenten oder Leute mit Tipps können die Verantwortlichen sehr gerne via Nachricht auf Facebook, per Email an info@winti-panthers.com oder telefonisch unter 079'685'33'85 erreichen.


WINTI PANTHERS:  SCHWEIZER CUP-SIEGER 2016!!!

Bild: André Capela
Bild: André Capela

22.08.2016 Am Freitag stieg in der wunderschönen Spiezer Buch der Schweizer Cup-Final im Beach Soccer. Mit dabei die Winti Panthers welche auf dem Weg ins Finale die Grasshoppers und die Bienne Hatchets sensationell bezwungen haben. Die Panthers wurden durch viele Fans die aus Winterthur und Umgebung angereist waren frenetisch unterstützt. Gegner im Cup-Final waren die Havana Shots Aargau welche in der Meisterschaft das Duell um den 4. Rang mit den Panthers für sich entschieden hatten und zuletzt im Cup den amtierenden Meister ausgeschaltet hatten.

Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen und entwickelte sich zum erwarteten Cup-Fight. Die Havana Shots gingen im ersten Drittel durch einen wunderschönen Fallrückziehrtreffer von Sämi Lutz in Führung. Die Panthers liessen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und glichen noch vor der ersten Pause durch eine schöne Ballstaffete, abgeschlossen durch Sandro Denz, zum 1:1 aus. Im zweiten Drittel hatten die Panthers die besseren Chancen und gingen mit 3:1 in Führung. Im letzten Drittel mussten die Panthers aber zwei selbst verschuldete Treffer zum 3:3 Ausgleich hinnehmen. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach der fällig gewordenen Verlängerung und das Penaltyschiessen musste entscheiden. Die Panthers hatten das Glück auf ihrer Seite und Torhüter Nico Stucki hielt den dritten Penalty der Shots. Stevie Kyek behielt in der Folge die Nerven und verwandelte den entscheidenden Penalty souverän. Nun brachen alle Dämme und die Panthers feierten ihren ersten Titel in der Vereinsgeschichte mit den mitgereisten Fans.

Artikel Landbote


Nico Stucki zum besten Torhüter gewählt

22.08.2016 Unser Torhüter Nico Stucki wurde zum besten Torhüter der abgelaufenen Saison gekürt. Herzliche Gratulation!


Damen beenden die Saison auf dem starken 4. Platz

22.08.2016 Das Damen Team der Panthers um Trainer Michi Schellenberg qualifizierte sich dank starken Leistungen in der Meisterschaft für die Playoffs um den Schweizer Meistertitel. Nach der Niederlage im Halbfinal gegen die Havana Shots standen den Panthers Damen die Grasshoppers gegenüber, welche am grünen Tisch den zweiten Halbfinal verloren.

Die Panthers Damen zeigten zu Saisonabschluss nochmals eine beherzte Leistung und leisteten den Grasshoppers welche dieses Jahr den Euro Winners Cup für sich entschieden lange Widerstand. Zum Schluss mussten sie sich jedoch mit 2:6 geschlagen geben und beenden die Saison auf dem hervorragenden 4. Rang.


Herren gewinnen Spiel um Rang 5

22.08.2016 Am Samstag stand das Spiel um Rang 5 auf dem Programm gegen den BSC Thun. Nach einer kurzen Nacht nach dem Cup-Sieg erledigten die Panthers diese Aufgabe souverän. Ohne Stammtorhüter Nico Stucki und mit dem Cup-Spiel in den Beinen zeigten die Panthers trotzdem den nötigen Biss um die Thuner in einer umkämpften Partie mit 5:4 zu bezwingen. Somit beenden die Panthers die Saison 2016 auf dem 5. Rang.

Das Ziel unter die Top 4 zu kommen wurde somit knapp verfehlt. Jedoch haben die Panthers mit dem Cup-Sieg einen riesen Coup gelandet und Vereinsgeschichte geschrieben.